Karriereplanung in unsicheren Zeiten

Ein Virus legt ganze Branchen lahm. Wie lange der Shutdown dauert, ist heute nicht vorauszusagen. In diesen Zeiten sind verbindliche Orientierungspunkte rar. Gerade deswegen ist es wichtig, sich selbst welche zu schaffen.

Die eigene Karriereplanung auf Eis zu legen, nur weil ringsherum alles im Nebel liegt, ist falsch. Wir werden uns grundsätzlich daran gewöhnen müssen, dass nichts mehr so sein wird wie früher, dass sich Normen verschieben und dass wir vermehrt selbst Akteur unseres Lebens sein müssen.

Somit eignen sich die Zeiten, um sich Gedanken für die eigene Zukunft zu machen und um für sich selbst Sicherheit zu schaffen.

Im Home Office besteht Raum, sich die essentiellen Fragen zu stellen:

  • Welchen Sinn möchte ich in meiner Arbeit stiften?
  • Was müsste ich dadurch beruflich verändern?
  • Wie lässt sich das in unsicheren Zeiten umsetzen?

Jede Krise birgt Chancen. Nutzen Sie Ihre für Ihre persönliche Online-Standortbestimmung mit einem Coach Ihrer Wahl.

promove

Schreibe einen Kommentar