Die 7 Leadership-Ebenen nutzen, um in die Transformation zu gelangen

‹ zurück zur Ambassadors-Seite

Im neusten Kurzimpuls von Dr. Michael Kres und Bettina Stocker dreht sich alles um die Frage, wie Transformation in einem Unternehmen wirklich stattfinden kann und was es dazu tatsächlich braucht.

Transformation steht und fällt mit der Fähigkeit, sich selbst zu führen. Und hier kommt unter anderem die Methode der sieben Leadership-Ebenen ins Spiel, die Ihnen dabei helfen kann, sich selber besser zu verstehen, dadurch besser führen zu können, was wiederum zu wahrer Transformation führt.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen und nützliche Take-Aways mit diesem Kurzimpuls!

Wenn Sie sich die Methode der 7 Leadership-Ebenen genauer anschauen möchten, können Sie das hier tun.

promove

2 Gedanken zu „Die 7 Leadership-Ebenen nutzen, um in die Transformation zu gelangen“

  1. Lieber Michael

    Mich würde noch interessieren, was du mit den Ideen in deiner Ideenbox gemacht hast. Verpufften sie dort einfach, oder fandest du einen Weg, sie effektiv und effizient umzusetzen, ohne das System zu überlasten?

    Gruss, Thomas

    Antworten
    • Lieber Thomas,

      danke für Deine Nachfrage.

      Ich gehe mit der Ideenbox wie folgt um:

      • In regelmässigen Abständen (1 Mal pro Quartal) leere ich sie und schaue, was davon dann noch praktikabel ist. Im Grunde genommen herzlich wenig, da die meisten Ideen eben im Kontext des Moments entstehen oder etwa aktuelle Probleme eh schon längst erledigt sind. Die meiste Magie ist jedoch verpufft.
         
      • Ideen, die mir weiterhin praktikabel erscheinen, bespreche ich im Team.
         
      • Wenn wir entscheiden, es lohnt sich dranzubleiben, dann machen wir uns an eine Befragung von Kunden. Dann scheiden wieder einige Ideen aus oder wir kriegen Ideen, die wir gar noch nicht hatten. Wenn wir dann immer noch denken, daraus lässt sich was machen, setzen wir um – aber auch hier erst in Testform. Du siehst das Resultat gerade bei den Ambassadors: Sie sind so entstanden.
         
      • Dieses Verfahren hat für uns den Vorteil, dass es das System nicht überfordert, Energien fokussiert und wirklich nur die Dinge umsetzt, die offenbar von dauerhaftem Interesse sind. Aktivismus und Überhitzung lassen sich so weitgehend vermeiden.
         

      Ich hoffe, Dir mit diesen Angaben zu dienen und wünsche Dir einen schönen Tag aus Schaffhausen.

      Michael

      Antworten

Schreibe einen Kommentar